Umschlag & Logistik Nürnberg

Im bayernhafen Nürnberg wird eine breite Palette von Waren bewegt. Neben den traditionellen Gütern wie Getreide-, Dünge- und Futtermittel werden auch Eisenerze, Steine und Erden, Schwergut unserer Kunden und Nahrungsmittel umgeschlagen.

 

Sie haben noch Fragen zu unseren Dienstleistungen oder möchten Umschlag anmelden?

Gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot.
Sprechen Sie uns einfach an!

Umschlag bayernhafen Nürnberg Kai 3

Ansprechpartner

Wolfgang Popp
Hafenmeister

Ansprechpartner

Michael März
stellv. Hafenmeister, Disposition Kranbetrieb Einkauf / Materiallager

Umschlaganlagen

Für die spezifischen Anforderungen unterschiedlicher Güter, von Massengut bis Schüttgut, Schwergut sowie Containern, bietet Ihnen die trimodale Infra- und Suprastruktur zahlreiche effiziente Umschlaglösungen.

So sind im bayernhafen Nürnberg acht Vollportalwippdrehkrane mit einer Tragkraft von bis zu 40 Tonnen im Einsatz, welche auch im Twin-Umschlag eingesetzt werden können. Durch auswechselbare Greifer werden sie optimal für ihren Einsatz angepasst. Für jedes Gut wird das passende Equipment (verschiedene Greifer und entsprechende Anschlagmittel) gestellt. Zudem bieten die ansässigen Umschlagbetriebe Förderbandanlagen und Fallrohre.

  • schienengebundene Vollportalwippdrehkrane bis 40 t Tragfähigkeit: 8 Stück
  • Schwergutumschlagplatz mit Schwergutplatte und hydraulischem Litzenhubsystem für Lasten bis zu 600 t: 1 Stück
  • Roll-on/Roll-off-Anlage für Lasten bis zu 1.250 t: 1 Stück
  • Trimodales KV-Terminal: 1 Stück
  • Reachstacker am Wassermodul: 2 Stück

Schwergutumschlag

Der bayernhafen Nürnberg bietet hervorragende Bedingungen für den Umschlag von Gütern bis zu 1.250 Tonnen. Die 1972 errichtete Roll-on/Roll-off-Anlage war die erste in einem europäischen Binnenhafen. Sie ermöglicht, sperrige, überlange und besonders schwere Güter auf Schiffe zu verladen. Die Palette der Schwer- und Sperrgüter umfasst vor allem Reaktorteile, Behälter, Kranteile, Schmelzöfen, Apparate für die chemische Industrie, schwerste Maschinen, Schwimmbagger und Yachten sowie eine Vielzahl von Großtransformatoren. Seit Anfang 2012 wird die gesamte Anlage ergänzt durch ein Litzenhubsystem für Lasten bis zu 600 t. Durch die ständige Verfügbarkeit dieser Krananlage wird nicht nur Zeit, sondern auch Kosten gespart.

Auf einem befestigten und beleuchteten Montageplatz können Geräte oder Konstruktionsteile, die in fertigem Zustand die Lichtraumprofile der Bahn oder Straße überschreiten würden, unmittelbar vor der Verladung zusammengebaut werden. Teure Montagen im Empfängerland werden so vermieden und das Straßennetz von Sondertransporten entlastet.
Für die Firmen des Großtransformatoren- und Schwermaschinenbaus, die in der Metropolregion Nürnberg ansässig sind, ist das unter anderem standortentscheidend.

Für den Umschlag und die Vermarktung des Schwergutplatzes ist die Züst & Bachmeier Project GmbH zuständig.

Projektorganisation / Supervision:

ZÜST & BACHMEIER PROJECT GMBH
Rothenburger Str. 241
90439 Nürnberg

Managing Director
Mr. Karl-Heinz Webersberger
ph. +49 911 6558-123
fx +49 911 6558-19
Webersberger@zbproject.de

Projektorganisation / Projektteam:

Senior Project Management
Mr. Stephan Seybold
ph: +49 911 6558 127
fx +49 911 6558-19
Seybold@zbproject.de

Senior Project Management
Mr. Heiko Hornung
ph +49 911 6558 124
fx +49 911 6558 19
Hornung@zbproject.de

Senior Project Management
Mr. Andreas Wöhler
ph: +49 911 6558 131
fx +49 911 6558-19
woehler@zbproject.de

Senior Project Management
Mr. Stefan Franzkowiak
ph +49 911 6558 128
fx +49 911 6558 19
Franzkowiak@zbproject.de

Darüberhinaus stehen Ihnen unsere Hafenmeister gerne bei Frage rund um den Umschlag im bayernhafen Nürnberg und bayernhafen Roth zur Verfügung.

Den spektakulären Umschlag eines 530-Tonnen-Siemens-Trafos können Sie im Video von Züst & Bachmeier verfolgen

Lagerkapazität

Zur Lagerhaltung von Massen-, Stück-, Flüssig- und Schwergut sowie den verschiedenen Ladeeinheiten im Kombinierten Verkehr stehen im bayernhafen Nürnberg entsprechend ausgestattete Lagerkapazitäten bereit: Mit zahlreichen Silos, Öltanks, Containerdepots und technischen Einrichtungen sind unsere ansiedelten Unternehmen auf jegliche Transportlagerung spezialisiert. Umfassende Dienstleistungen wie Kommissionierung, Konfektionierung, Bearbeitung, Recycling und Finishing-Aktivitäten runden das Angebot ab.

  • Öltanklager: 57.000 m³
  • Siloanlagen: 92.000 m³
  • Hallen und Lagerflächen: 840.000 m²

Umschlag & Logistik Roth

Die Güterpalette im bayernhafen Roth reicht von den Massengütern Kohle, Erze, Metallschrott, Zement, Altpapier, Holz, Getreide, Kies, Futter- und Düngemittel bis hin zu hochwertigen Stückgütern. Für den reibungslosen Umschlag von Massengütern steht ein Vollportal-Wippdrehkran mit einer Tragfähigkeit bis 16 Tonnen zur Verfügung.

Zudem bietet der bayernhafen Roth hervorragende Bedingungen für den Umschlag von Schwer- und Schwerstgütern.

Sie haben noch Fragen zu unseren Dienstleistungen oder möchten Umschlag anmelden?

Gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot.
Sprechen Sie uns einfach an!

Ansprechpartner

Wolfgang Popp
Hafenmeister

Ansprechpartner

Michael März
stellv. Hafenmeister, Disposition Kranbetrieb Einkauf / Materiallager

Umschlaganlagen

  • Vollportal-Wippdrehkran mit einer Umschlagkapazität bis zu 16 Tonnen
  • Schwergutumschlag per Mobilkran mit einer Umschlagkapazität bis zu 110 Tonnen (Twin-Umschlag bis zu 200 Tonnen)

Schwergutumschlag

Der bayernhafen Roth bietet hervorragende Bedingungen für den Umschlag von sperrigen, überlangen und besonders schweren Gütern per Mobilkran.

Das maximale Umschlagvolumen per Mobilkran liegt bei 110 Tonnen (im Twin-Umschlag maximal 200 Tonnen).

Eine Zwischenlagerung von Gütern ist nach Absprache möglich.

Für weitere Informationen stehen Ihnen unsere Hafenmeister gerne zur Verfügung.

Umschlag & Logistik Bamberg

Im bayernhafen Bamberg wird eine breite Palette an Waren per Schiff, Bahn, Lkw bewegt und gelagert. Dazu zählen traditionelle Güter wie land- und forstwirtschaftliche Erzeugnisse, Düngemittel, Steine und Erden, aber auch Mineralöle, Stückgüter und Container.

 

Sie haben noch Fragen zu unseren Dienstleistungen oder möchten Umschlag anmelden?

Gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot.
Sprechen Sie uns einfach an!

Ansprechpartner

Gerhard Schmitt
Disposition Kranbetrieb

Umschlaganlagen

Leistungsfähige Umschlaggeräte sorgen für einen reibungslosen Güterumschlag. Der Umschlag von großvolumigen bzw. besonders schweren Stückgütern erfolgt mit dem hafeneigenen Kranen oder Autokranen. Über die Roll-on /Roll-off-Anlage können straßengängige Güter aller Art ohne Zuhilfenahme von Umschlaggeräten direkt von Schiff auf Land oder umgekehrt umgeschlagen werden. Für den Umschlag auf die Schiene steht zudem eine Bahnverladerampe zur Verfügung.

Leistungsfähige schienengebundene und mobile Kräne sorgen für einen reibungslosen Güterumschlag. Komplexe und schwierige Verladungen lösen wir mit speziellen Geräten, zum Beispiel Ablaufrohre und Pumpanlagen.

  • schienengebundene Kräne bis 10 t Tragfähigkeit: 2 Stück
  • mobiler Umschlagbagger bis 28,5 t Tragfähigkeit: 2 Stück

 

  • firmeneigene Getreideablaufrohre: 4 Stück
  • firmeneigene Mineralölpumpanlage: 1 Stück
  • firmeneigene Verladebänder: 4 Stück
  • Schwergutumschlagplatz: 1 Stück
  • Umschlaganlage für den Kombinierten Verkehr: 1 Stück

Schwergutumschlag

Den Umschlag von besonders schweren, überlangen und sperrigen Gütern können wir über unseren Schwergutumschlagplatz abwickeln. Für Schwerlasten bis zu 125 Tonnen ist hierfür am Kai 3 der Einsatz von Autokränen möglich.

Lagerkapazität

Auf unserem Hafenareal stehen für Massen-, Stück-, Flüssig- und Schwergut sowie Ladeeinheiten im Kombinierten Verkehr die entsprechend ausgestatteten Lagerkapazitäten bereit: Mit zahlreichen Silos, Kühlhäusern, Öltanks, Containerdepots und technischen Einrichtungen sind wir und unsere Ansiedler auf jegliche Transportlagerung spezialisiert.

  • 472.000 m² Hallen und Lagerflächen
  • ca. 96.000 m³ Silos 
  • ca. 6.000 m³ Öltanklager

Umfassende Dienstleistungen wie Kommissionierung, Konfektionierung, Bearbeitung, Recycling und Finishing-Aktivitäten runden das Angebot ab.

Umschlag & Logistik Aschaffenburg

Im bayernhafen Aschaffenburg bewegen wir Güter aller Art: Im Empfang schlagen wir überwiegend Rohstoffe und Massengüter wie Mineralöle, Baustoffe, Zellulose, Kohle, Stahl und chemische Vorprodukte um. Im Versand konzentrieren wir uns auf hochwertige Industrieprodukte, Wert- und Industrieholz sowie Recycling-Materialien wie Edelmetall- und Eisenschrott, Papier und Kunststoffe. So bieten wir als leistungsfähiger Logistiker den Industrie- und Handelsunternehmen in Bayerisch RheinMain den Zugang zu den globalen Transportketten.

Für Ihren Güterumschlag steht modernste Technik bereit: Unsere Umschlaganlagen garantieren Ihnen einen rationellen und termingerechten Umschlag von Massengütern, Containern, Stückgut und schweren Gütern. Pumpanlagen und Tanklager stellen die Versorgung der Region mit Mineralöl und weiteren Flüssiggütern sicher. Wenn Sie besonders schwere und sperrige Güter zu verladen haben, wickeln wir dies auf speziellen Umschlagplätzen ab.

Ob Transport, Lagerung, Kommissionierung, Bearbeitung, Beschaffung, Recycling oder Distribution - gemeinsam mit unseren Ansiedlern erfüllen wir Ihre Ansprüche an funktionierende Logistik.

 

Sie haben noch Fragen zu unseren Dienstleistungen oder möchten Umschlag anmelden?

Gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot.
Sprechen Sie uns einfach an!

Ansprechpartner

Theo Franz
Geschäftsbereichsleitung Produktion

Umschlaganlagen

Für die spezifischen Anforderungen unterschiedlicher Güter von Massengut über Schüttgut bis Schwergut sowie Containern bietet Ihnen die trimodale Infra- und Suprastruktur zahlreiche effiziente Umschlaglösungen.

  • schienengebundene Kräne bis 50 Tonnen Tragfähigkeit: 3 Stück
  • mobiler Umschlagbagger bis 14 Tonnen Tragfähigkeit: 2 Stück
  • Schwergutumschlagplätze für Lasten bis 300 Tonnen : 2 Stück
  • Schwergutumschlagsgleis für Lasten bis 300 Tonnen : 1 Stück
  • werkseigene Mineralölpumpanlagen: 4 Stück
  • werkseigene Verladestelle für Calciumcarbonat: 1 Stück
  • trimodale Umschlaganlage für den Kombinierten Verkehr: 1 Stück
  • Vollcontainer-Reachstacker: 1 Stück

Schwergutumschlag

Der bayernhafen Aschaffenburg bietet hervorragende Bedingungen für den Umschlag von sperrigen, überlangen und besonders schweren Gütern.

Auf zwei Umschlagplätzen an Kai 4 und Kai 6 ist mittels des Einsatzes von Autokränen ein Umschlag von Schwerlasten bis zu 300 Tonnen möglich. Auf unserem  Schwergutumschlagsgleis am Stockstadter Weg können ebenfalls Lasten bis zu 300 Tonnen umgeschlagen werden.

Verladung Küstenmotorschiff Jenny

Lagerkapazität

Auf unserem Hafenareal stehen für Massen-, Stück-, Flüssig- und Schwergut sowie Ladeeinheiten im Kombinierten Verkehr die entsprechend ausgestatteten Lagerkapazitäten bereit. Mit zahlreichen Silos, Öltanks, Containerdepots und technischen Einrichtungen sind wir und unsere Ansiedler auf jegliche Transportlagerung spezialisiert.

Umfassende Dienstleistungen wie Kommissionierung, Konfektionierung, Bearbeitung, Recycling und Finishing-Aktivitäten runden unser Angebot ab.

  • Öltanklager: 49.000 m³
  • Lagerhausflächen: 84.000 m²

Umschlag & Logistik Passau

Im bayernhafen Passau wird eine breite Palette von Waren bewegt. Neben den traditionellen Gütern wie Getreide, Dünger und Futtermittel werden auch Steine, Erden und Zement umgeschlagen. Bei der Abwicklung von Schwerguttransporten jeglicher Art stehen wir Ihnen von der Organisation bis zur Durchführung mit Rat und Tat zur Verfügung. Für hohe Lasten können auch Autokrane eingesetzt werden.

Mit dem Einsatz modernster Hafenumschlagtechnik sorgen wir für einen reibungslosen Güterumschlag. So steht unter anderem ein Hafenmobilkran vom Typ LHM 420 zur Verfügung, der Einzellasten mit einem Gewicht von bis zu 120 Tonnen umschlagen kann,.

Auch für Schiffsleichterungen steht der Standort jederzeit zur Verfügung. bayernhafen bietet in Passau als zertifiziertes Umschlagsunternehmen das Leichtern auch direkt Ihnen als Schifffahrtstreibenden an.

 

Sie haben noch Fragen zu unseren Dienstleistungen oder möchten Umschlag anmelden?

Gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot.
Sprechen Sie uns einfach an!

Ansprechpartner

Stefan Ring
Geschäftsbereichsleitung Produktion

Umschlaganlagen

Leistungsfähige Umschlaggeräte sorgen für einen reibungslosen Güterumschlag. Der Umschlag von großvolumigen bzw. besonders schweren Stückgütern erfolgt mit dem hafeneigenen Kranen oder Autokranen. Über die Roll-on /Roll-off-Anlage können straßengängige Güter aller Art ohne Zuhilfenahme von Umschlaggeräten direkt von Schiff auf Land oder umgekehrt umgeschlagen werden. Für den Umschlag auf die Schiene steht zudem eine Bahnverladerampe zur Verfügung.

Für besondere schwere Lasten - Stück- und Schüttgüter - über große Entfernungen, bis zu 48 m Reichweite.

Hafenmobilkran LHM420

Technische Daten:

  • Dieselbetrieben – Abgasstufe Tier V
  • Unterwagen mit 64 Rädern (360° drehbar);
    Abstützbasis 12,5 m x 12,5 m (optional auf 14,1 m x 10,8 m reduzierbar)
  • Ausladung: 10,5 m bis 48 m
  • Tragkraft: max. 120,5 t am Haken
  • Zubehör: Hydraulisch drehbarer Haken; Schwerguttraverse; 6m³ und 20m³ Zweischalen-Motorgreifer

Mobilkran LHM250

Technische Daten:

  • Einfachlenker-Wippdrehkran
  • Unterwagen für Straßenfahrt mit 48 Rädern; Abstützbasis 11 x 11 m; Eintrommel-Zweiseilwinde; Motorgreifer-Betrieb, vorgerüstet für Automatik-spreader-Betrieb; dieselgetrieben.
  • Ausladung: 8 bis 38 m
  • Tragkraft: max. 64 t an den Seilen, max. 43,3 t an den Seilen im Motorgreifer-Betrieb.
  • Zubehör: hydraulisch drehbarer Haken; 6 m³ und 20 m³-Zweischalen-Motorgreifer.

Umschlagbagger

Technische Daten:

  • Bauart: Umschlagbagger Liebherr A 944 C, Reifenfahrwerk (Collgumme), Gesamtgewicht 58 Tonnen, Baujahr: 2008
  • Ausladung: 13,5 m bis 18 m
  • Tragkraft: bei 13,5 m Ausladung dabei im Mittel ca. 7 Tonnen
  • Zubehör: Hakentraverse, Zweischalengreifer 3,5 m³, Holzgreifer 1,7 m³, Mehrschalengreifer 1,1 m³ und 1,4 m³

RoRo-Anlage im bayernhafen Passau-Schalding

Die RoRo-Anlage im bayernhafen Passau-Schalding (Donau-km 2233,450), dient zur Verschiffung straßengängiger Einheiten, z. B. PKW, LKW, Trailer, usw.

Sie verfügt über einen Bahnanschluss ohne Einschränkung der Lademaße und ist über die Bundesstraße B 8 direkt an das überregionale Straßennetz angebunden. Einschränkungen durch Durchfahrtshöhen von Brücken sind nicht bekannt.

Technische Daten:

  • Breite: 15 m
  • Neigung: 8°
  • max. Belastung: 25 kN/m²

Für sog. Straße-Schiene-Verkehre steht in Passau-Schalding eine Bahnverladerampe zur Verfügung. Mittels dieser Anlage können straßengängige Fahrzeuge ohne Einsatz von Krananlagen direkt von der Straße auf Eisenbahnwaggons gefahren werden.

RoRo-Liniendienst:

Die Fa. Donau Star BG EOOD verbindet seit Juli 2015 im zweiwöchentlichen Linien-Betrieb 'StarLines' den bayernhafen Passau mit dem bulgarischen Hafen Ruse und weiteren RoRo-geeigneten Häfen an der Donau. Bis zu 1.500 t können die beiden Katamarane "Jumbo II" und "Jumbo III" transportieren. Etwa sieben Tage brauchen sie donauabwärts bis Ruse und neun Tage wieder zurück nach Passau.

Schwergutumschlag

Der Umschlag von großvolumigen bzw. besonders schweren Stückgütern ist abhängig von der Tonnage mit hafeneigenem Equipment oder per Autokran möglich.

Umschlag mit hafeneigenem Equipment
Bis zu 120,5 Tonnen am Haken können mit dem Hafenmobilkran LHM420 umgeschlagen werden.

Umschlag per Autokran
Darüber hinaus können Autokrane bis zu 1.000 t aufgestellt werden.

Technische Daten des Umschlagplatzes:

  • verfügbare Uferlänge: 450 lfdm
  • max. Belastung: Pratzenlast 4.800 kN verteilt auf 10 m²

Schwergutumschlag Heliumtanks im bayernhafen Passau

Lagerkapazität

Zur Lagerhaltung von Massen-, Stück-, und Schwergut sowie den verschiedenen Ladeeinheiten im Kombinierten Verkehr stehen im bayernhafen Passau ausreichend und geeignete Lagerflächen zur Verfügung.

Lagerkapazitäten:

  • Freiflächen: 80.000 m²
  • Lagerhausflächen: 5.000 m²

Umschlag & Logistik Regensburg

Im bayernhafen Regensburg wird eine breite Palette von Waren bewegt. Neben den traditionellen Gütern wie Getreide-, Dünge- und Futtermittel werden auch Eisenerze, Steine und Erden, Schwergut unserer Kunden und Nahrungsmittel umgeschlagen.

Für die verschiedenen Güter und Waren stehen auf unserem Hafenareal spezielle Lagerhallen der Ansiedlern bereit, wie zum Beispiel eine beheizbare Lagerhalle für empfindliche Lebensmittel oder eine Recycling-Anlage für Sekundärrohstoffe. Für den Flüssiggutumschlag stehen im Ölhafen besondere Lagertanks und Mineralölpumpanlagen zur Verfügung.

Für den Umschlag jeglicher Art sind wir mit 7 hafeneigenen Krananlagen bestens gerüstet. Schwere Güter können, bis zu 1.000 Tonnen, ohne lange Wartezeiten für Anlieferung und Aufbau von externen Equipment, umgeschlagen werden.

Schiffsgüterumschlag im Westhafen Regensburg-Blick nach Westen

 

Sie haben noch Fragen zu unseren Dienstleistungen oder möchten Umschlag anmelden?

Gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot.
Sprechen Sie uns einfach an!

Ansprechpartner

Stefan Ring
Geschäftsbereichsleitung Produktion

Umschlaganlagen

Leistungsfähige, schienengebundene wie auch mobile Kräne und Umschlaggeräte sorgen für einen reibungslosen Güterumschlag. Schwergutumschlag ist sowohl im West- als auch im Osthafen möglich. Über die Roll-on /Roll-off-Anlage können straßengängige Güter aller Art ohne Zuhilfenahme von Umschlaggeräten direkt von Schiff auf Land oder umgekehrt umgeschlagen werden. Im bayernhafen Regensburg befinden sich zudem das Terminal für die Rollende Landstraße sowie ein Terminal für den Kombinierten Verkehr für den Umschlag von Containern. Es stehen zudem Mineralölverladeanlagen zur Verfügung.

Einfach- bzw. Doppellenker-Wippdrehkräne stehen am Nordkai des Westhafens für den Umschlag großer Lasten über große Entfernungen, bis zu 3 Schiffsbreiten zur Verfügung. Diese können zum Umschlag von Stück- und Schüttgütern eingesetzt werden und auch unter Last auf den Schienen verfahren werden.

Technische Daten:

  • schienengebundene Vollportal-Hafenkräne
  • Stromeinspeisung 11 KV
  • Tragkraft: 45 Tonnen bis 17 m bzw. 31 m Ausladung
  • 80 Tonnen im Twinbetrieb
  • Zubehör: Spreader-Ausrüstung mit einer Tragkraft von 35 Tonnen

Der Nordkai des Westhafens verfügt über einen Bahnanschluss mit 2 Kaigleisen. Die Straßenzufahrt von der A3, B8, B15, B16 bzw. der Osttangente erfolgt über die Linzer Straße bzw. Wiener Straße / Auweg und die Budapester Straße.

Speziell für den schnellen Umschlag von leichten bis mittelschweren Stück- und Schüttgütern bei einer Entfernung von bis zu einer Schiffsbreite steht ein Hydraulikbagger LH 60 M zur Verfügung. Das mobile Umschlagerät ist in allen Hafenbereichen einsetzbar.

Hydraulikbagger LH 60 M

  • Dieselbetrieben – Abgasstufe V
  • Unterwagen mit Single-Bereifung (Supersolid Vollreifen) und Pratzen-Abstützung (Abstützbasis: 6 m x 7 m)
  • 11,5 m Ausleger mit Energierückgewinnungszylinder, 8,8 m Stiel abgewinkelt
  • Reichweite: 4 m bis 18 m
  • Traglast (abgestützt, bei Hubhöhe 0m): max. 15 t; 11 t bei 6 m Ausladung, 5 t bei 18 m Ausladung
  • Zubehör: 3,75 m³ Schüttgutgreifer; 1,7 m² Holzgreifer

Die Roll on-/Roll off-Anlage ist an der Hafeneinfahrt zum Westhafen gelegen. Die RoRo-Rampe dient zur Verschiffung von PKW, LKW, Schwerlast-Kollis o.ä. und verfügt über einen Bahnanschluss ohne Lademaßeinschränkung.

Technische Daten:

  • Breite: 23 m
  • Neigung:12 %
  • max. Belastung: 50 kN/m²

Zufahrt:

Die Anbindung an die Bundesautobahn und Bundesstraße erfolgt über den Odessa-Ring (ohne Einschränkung der Durchfahrtshöhe!) bzw. Osthafenstraße, Äußere Wiener Straße und Wiener Straße.

Bitte beachten Sie folgende Einschränkungen:

  • Lichte Durchfahrtshöhe:
    Straßenbrücke über die Äußere Wiener Straße: 4,83 m
    Eisenbahnbrücke über die Wiener Straße: 4,51 m.
  • Brückenklasse 60 für die Brücken in der Osthafenstraße

Schwergutumschlag

Der Umschlag von großvolumigen bzw. besonders schweren Stückgütern ist abhängig von der Tonnage mit hafeneigenem Equipment oder per Autokran möglich:

Umschlag mit hafeneigenem Equipment
Bis zu 80 Tonnen können am Westhafen-Nordkai umgeschlagen werden.

Umschlag per Autokran
Für Stückgüter über 80 t können am Osthafen-Südkai Autokräne bis zu 1.000 t aufgestellt werden.

Twinumschlag Schleusentore auf Schiff Westhafen Foto: altrofoto.de

Die Zufahrt für LKW erfolgt von der Bundesautobahn A3 bzw. der Bundesstraße B8 über die Passauer Straße. Für den Schwerlastverkehr über die Straße bestehen keine Einschränkungen. Das Schienennetz im Osthafen ist erreichbar über den Bahnhof Regensburg Ost ohne Einschränkung der Regellademaße.

Der Nordkai des Westhafens verfügt über einen Bahnanschluß mit 2 Kaigleisen. Die Straßenzufahrt von der A3, B8, B15, B16 bzw. der Osttangente erfolgt über die Linzer Straße bzw. Wiener Straße / Auweg und die Budapester Straße.

Lagerkapazität

Zur Lagerhaltung von Massen-, Stück-, Flüssig- und Schwergut sowie den verschiedenen Ladeeinheiten im Kombinierten Verkehr stehen im bayernhafen Regensburg entsprechend ausgestattete Lagerkapazitäten bereit: Mit zahlreichen Silos, Öltanks, Lager- und Kühlhallen, Containerdepots und technischen Einrichtungen sind wir und unsere Ansiedler auf jegliche Transportlagerung spezialisiert.

Umfassende Dienstleistungen wie Kommissionierung, Konfektionierung, Bearbeitung, Recycling und Finishing-Aktivitäten runden unser Angebot ab.

  • Öltanklager: 60.000 m³
  • Siloanlagen: 251.000 m³
  • Lagerhausflächen: 163.000 m²
  • Freilagerflächen: 318.000 m²
  • Kühlhalle: 52.000 m³

14. Januar 2019 | Passau

Schwergewichte auf die Reise geschickt

Spektakulärer Schwergutumschlag im bayernhafen Passau

Ein Zeitraffer-Video zeigt einen spektakulären Schwergutumschlag im bayernhafen Passau. Zwei Anlagen wurden im Dezember auf ein RoRo-Schiff der Firma Donau Star BG EOOD verladen. Den Umschlag des 82 Tonnen-Schwergewichts übernahm der hafeneigene Mobilkran im Teamwork mit einem Autokran von Kran Saller.  Auf der Donau ging die Reise weiter nach Bulgarien.

Der RoRo-Liniendienst der Firma Donau Star BG EOOD verbindet Passau über das österreichische Enns mit Vidin und Ruse in Bulgarien. Transportiert wird jegliches rollendes Equipment, wie z.B. Landmaschinen, aber auch sonstige schwere und voluminöse Güter wie Windflügel, die dann mittels Kran zugeladen werden.

3. Juli 2018 | Regensburg

Der nächste Winter kommt bestimmt.

Salzhalle im bayernhafen Regensburg wird befüllt.

Auch wenn am vermutlich bislang heißesten Tag des Jahres kaum jemand daran glauben mag, der nächste Winter kommt bestimmt. Streusalz, das im Winter dann die Straßen eisfrei hält, wird derzeit in der Salzhalle im bayernhafen Regensburg eingelagert. Angeliefert wird das Streusalz per Binnenschiff. Die auch an die Schiene angebundene Salzhalle fasst 80.000 t – Umschlag und Betrieb übernimmt die im bayernhafen Regensburg angesiedelte DTU Donau- Transport- und Umschlaggesellschaft.

7. März 2018 | Passau

Erstmals 60-Meter-Windflügel verladen

Eindrucksvoller Projektumschlag im bayernhafen Passau

Verladung von 60m Windflügeln aufs Binnenschiff im bayernhafen Passau

Bildquelle: bayernhafen Passau / Ingo Maschauer

Passau, 07.03.2018 – Ein besonderer Schwergutumschlag stand Anfang März im bayernhafen Passau auf dem Programm: Ins Binnenschiff verladen wurden 24 Windflügel mit einem Einzelgewicht von circa 17 Tonnen und erstmals mit einer Länge von 60 Metern, was in etwa der Länge eines Spielfelds im Eishockey entspricht.

Über die Straße waren die Windflügel aus Polen nach Passau-Schalding transportiert worden. Im Auftrag der Firma Transannaberg übernahm der bayernhafen Passau den Umschlag der Windflügel. Viel Fingerspitzengefühl erforderte die präzise Verladung ins Binnenschiff mit dem hafeneigenen Mobilkran im Teamwork mit einem Autokran von Transannaberg.

Auf der Donau geht die Reise der Windflügel weiter bis zum rund 1.100 Flusskilometer entfernten Hafen Pancevo in Serbien. Den Tansport übernimmt die ‚Ursa Montana‘ – mit einer Länge von 191,5 Metern und einer Breite von 17,40 Metern einer der größten Koppelverbände in ganz Europa. Aufgrund ihrer Größe kann die ‚Ursa Montana‘ in Bayern nur den bayernhafen Passau ansteuern, was die besondere Stellung dieses Hafenstandortes für Schwergut- und Volumentransporte unterstreicht.

Der bayernhafen Passau gehört mit den Häfen Aschaffenburg, Bamberg, Nürnberg, Roth und Regensburg zur bayernhafen Gruppe. Durch ihre gute Erreichbarkeit für überbreite und hohe Anlagenteile wie zum Beispiel Trafos und entsprechende Umschlagmöglichkeiten sind die Standorte der bayernhafen Gruppe ein wichtiger Standortfaktor für den Maschinen- und Anlagenbau.

10. Juli 2017 | bayernhafen

Autokran und Schleusentore am Haken

Spektakuläre Schwergutumschläge im bayernhafen Regensburg

Spektakulärer Schwergutumschlag im bayernhafen Regensburg: Ein 55 Tonnen schweres Schleusentor wird im sogenannten Twinverfahren ins Binnenschiff verladen. Bild-Quelle: bayernhafen Regensburg / altrofoto Uwe Moosburger

Regensburg, 10. Juli 2017 – Gleich zwei spektakuläre Schwergutumschläge in kurzer Zeit im bayernhafen Regensburg: Anfang Juli hing ein 44 Tonnen schwerer Autokran selbst am Haken. Der für einen Empfänger in Bulgarien bestimmte Autokran wurde von zwei Hafenkränen in ein Binnenschiff verladen. In der Woche zuvor wurden schon zwei Schleusentore umgeschlagen. Die jeweils 15,3 Meter langen, 4,65 Meter breiten, 4,2 Meter hohen und rund 55 Tonnen schweren Schleusentore sind für die Schleuse Cernavoda in Rumänien bestimmt. Die präzise Verladung der Schleusentore und des Autokrans ins Binnenschiff übernahmen zwei Hafenkräne am Westhafen im Twinverfahren, d.h. zwei Kräne nehmen sich zusammen eines Umschlagguts an.

Die in Plauen gefertigten Schleusentore wurden per Lkw nach Regensburg transportiert. Die Reise von Regensburg nach Cernovada per Binnenschiff erfordert rund zehn bis zwölf Tage. In Cernovada beginnt der Donau-Schwarzmeer-Kanal, der nach rund 65 Kilometern bei Konstanza ins Schwarze Meer mündet. Organisiert wurde der Schwergutumschlag von der im Hafen Regensburg ansässigen DTU Donau-Transport- und Umschlaggesellschaft mbH, einem Gemeinschaftsunternehmen von Kühne+Nagel Deutschland und der Main- Schifffahrts-Genossenschaft MSG. Die Verschiffung erfolgte durch die Panta Rhei Befrachtungs- und Speditions GmbH, eine 65%ige Tochter der Kühne + Nagel Euroshipping. „Schwere und großvolumige Güter lassen sich auf dem Binnenschiff sicher und umweltschonend transportieren“, sagt Joachim Zimmermann, Geschäftsführer der bayernhafen Gruppe, „dagegen sind Schwertransporte auf der Autobahn erheblich aufwendiger.“ Der bayernhafen Regensburg gehört mit den Häfen Aschaffenburg, Bamberg, Nürnberg, Roth und Passau zur bayernhafen Gruppe. Durch ihre gute Erreichbarkeit für überbreite und hohe Anlagenteile wie zum Beispiel Trafos und entsprechende Umschlagmöglichkeiten sind die Standorte der bayernhafen Gruppe ein wichtiger Standortfaktor für den Maschinen- und Anlagenbau.

Ein weiterer dicker Brocken am Haken: die Verladung eines 44 Tonnen schweren Autokrans im sogenannten Twinverfahren im bayernhafen Regensburg. Organisiert wurde der Schwergutumschlag von der im Hafen Regensburg ansässigen DTU Donau-Transport- und Umschlaggesellschaft mbH. Bild-Quelle: bayernhafen Regensburg / Ingo Maschauer
Per Binnenschiff lassen sich schwere und großvolumige Güter sicher und umweltschonend transportieren. Hier im Bild die Verladung eines Schleusentores im bayernhafen Regensburg. Bild-Quelle: bayernhafen Regensburg / altrofoto Uwe Moosburger