Reisen per Flusskreuzfahrtschiff liegen im Trend und sind ein wichtiges Standbein im Produktportfolio von bayernhafen geworden.  Mit Anlegestellen für Fahrgastkabinenschiffe in Aschaffenburg, Bamberg, Roth, Regensburg und Passau bietet bayernhafen der Flusskreuzfahrt-Branche fünf Standorte in Bayern aus einer Hand an.

Die bayernhafen Standorte sind jedes Jahr Anlaufpunkt für einige zehntausend Touristen aus aller Welt. Während diese ihren Landgang genießen und die Region erkunden, werden beispielsweise die Frischwassertanks der Schiffe aufgefüllt oder der Müll wird fachgerecht entsorgt. Von der Flusskreuzschifffahrt profitieren auch die besuchten Städte, wie Untersuchungen von Tourismusforschern  zur regionalen Wertschöpfung zeigen. So geben Passagiere während ihrer Landgänge Geld aus, zum Beispiel für Souvenirs, Gastronomiebesuche und Bekleidung. Hinzu kommen Ausgaben für Ausflugspakete und Bustransfers. Auch ist die Werbewirkung für die besuchten Städte enorm.

Seit 2019 übernimmt bayernhafen Aschaffenburg die Betriebsführung der Anlegestelle im Floßhafen der Stadt Aschaffenburg. Der Floßhafen im Stadtzentrum ist die ideale Anlaufstelle für Flußkreuzfahrtschiffe. Sie erreichen von dort die Aschaffenburger Sehenswürdigkeiten wie Schloss Johannisburg, Pompejanum sowie die malerische Altstadt in kurzer Zeit zu Fuß.

Reservierungen richten Sie bitte frühzeitig an unseren Hafenmeister:
hafenmeister-ha@bayernhafen.de

Allgemeine Bedingungen Anlegestelle Floßhafen Aschaffenburg 2019 (126 KB)

Ansprechpartner