Grafik Rückenwind

bayernhafen gibt Ihrem Projekt Rückenwind

 

Zehn Mal Freude, zehn Mal viele leuchtende Augen – der bayernhafen Spendenwettbewerb ‚rückenwind‘ macht‘s möglich. So gingen jeweils 1.500 Euro an zehn soziale Projekte zugunsten von Kindern und Jugendlichen. Finanziert werden dadurch zum Beispiel die Ausstattung für „Waldklassen“, die Umrüstung eines Kleinbusses und eine begehbare Europakarte für den Pausenhof.

Ende 2020 hieß es zum zweiten Mal „Leinen los“ für den Spendenwettbewerb ‚bayernhafen rückenwind‘. Bayerische Vereine, Organisationen, Einrichtungen und Initiativen konnten sich erneut mit ihren Vorhaben bewerben. Auch dieses Jahr wurden über 50 Projekte und Ideen eingereicht. Die rückenwind-Jury wählte nun zehn Projekte aus, die jeweils 1.500 Euro „finanziellen Rückenwind“ erhalten.

Als Güterdrehscheiben verbinden die bayernhafen-Standorte Aschaffenburg, Bamberg, Nürnberg, Roth, Regensburg und Passau die regionale Wirtschaft mit der Welt. Durch ihre Verknüpfungsfunktion sorgen sie dafür, dass Langstreckenverkehre weg von der Straße auf die umweltfreundlicheren Verkehrsträger Schiff und Bahn verlagert werden. „Die bayernhafen-Standorte leisten einen wesentlichen Beitrag zur wirtschaftlichen und nachhaltigen Entwicklung der Region“, sagt Geschäftsführer Joachim Zimmermann, „mit dem Spendenwettbewerb machen wir Mut in herausfordernder Zeit. Gerade Kinder und Jugendliche freuen sich über Unterstützung und kreatives Miteinander. Wir freuen uns, diese großartigen Projekte und Aktionen für Kinder und Jugendliche zu unterstützen und wünschen allen gutes Gelingen für die Umsetzung.“

Laufende Kinder im Grundschulalter

bayernhafen verknüpft ….

Grafik Verkerhsträger Schiene, Staße, Wasserweg

… Schiff, Bahn und LKW

An unseren sechs Binnenhafen-Standorten Aschaffenburg, Bamberg, Nürnberg, Roth, Regensburg und Passau verknüpfen wir die drei Verkehrsträger Binnenschiff, Bahn und Lkw. Dadurch tragen wir nachhaltig dazu bei, Langstreckenverkehre auf umweltfreundlichere Verkehrsträger zu verlagern. Das leistet einen aktiven Beitrag dazu, dass Deutschland seine Klimaziele erreicht.

Grafik Gewicht an Kranhaken

... Güter

Die bayernhafen-Standorte sind Drehscheiben für den weltweiten Warenaustausch und bedeutende Wirtschaftsmotoren in ihrer jeweiligen Region. So nutzen bayerische Industrieunternehmen die Häfen für den Import von Rohstoffen und Komponenten für die Produktion ebenso wie für den Export von Produkten zu Kunden weltweit. Zudem kommen über die bayernhafen-Standorte Güter in die Region, die unser aller Lebensqualität prägen: wie zum Beispiel Getreide, Baustoffe, Stahl, Holz und Handelsgüter aller Art.

Grafik Fabrik, Unternehmen

… Unternehmen

An den bayernhafen-Standorten sind über 400 Unternehmen mit mehr als 13.000 Beschäftigten angesiedelt – Unternehmen aus Transport, Lagerung, Logistik, Dienstleistung und Produktion. bayernhafen agiert als Standort-Architekt, der Strategien entwickelt, in Hafen-Infrastruktur investiert und in enger Zusammenarbeit mit den Hafenansiedlern neue Wertschöpfungspotenziale erschließt.

Grafik Menschen Gruppe

… Menschen

Kaum eine Branche ist so vielfältig wie die Logistik. So gibt es viele Berufsbilder im Hafen – im gewerblichen wie im kaufmännischen Bereich, mit Ausbildung oder Studium, vom Container-Checker über den Maschinen- und Anlagenführer bis zum Lokführer, vom Disponenten bis zum Immobilienökonom, vom Berufskraftfahrer bis zum Binnenschiffer.