Hafenbecken Osthafen bayernhafen Regensburg

Eine intakte Infrastruktur verkörpert die Lebensadern eines funktionierenden Logistiksystems. Unsere Standorte sind ganz überwiegend trimodal angebunden, verknüpfen also hocheffektiv die Verkehrsträger Binnenschiff, Bahn und LKW. Unsere Verkehrsinfrastruktur ist leistungsstark und vielfältig:

So verfügen unsere Standorte z.B. über Kaianlagen, ein eigenes Bahnnetz mit Zugbildungsanlagen, Ladestraßen und Verladerampen. Hinzu kommen Roll-on / Roll-off-Anlagen an unseren Standorten Regensburg, Nürnberg und Passau, mit denen straßengängige Fahrzeuge ohne Umschlaggerät zwischen Straße und Binnenschiff verladen werden können.

So garantieren wir unseren Hafenansiedlern und der verladenden Industrie in ganz Bayern den diskriminierungsfreien und kostengünstigen Zugang zu den Verkehrsträgern Binnenschiff, Bahn und LKW. Unternehmen der verschiedensten Branchen nutzen unsere Infrastruktur- und Verknüpfungsleistung. Dies trägt zur Standortsicherung bayerischer Unternehmen bei und sichert einen nahtlosen Güterumschlag.

Mit unserer leistungsstarken Infrastruktur eröffnen wir Ihnen einen diskriminierungsfreien und kostengünstigen Zugang zu den drei gleichberechtigten Verkehrsmitteln Binnenschiff, Bahn und Lkw.

Effizient bewirtschaften wir für Sie darüber hinaus die Basisinfrastruktur wie Strom-, Wasser- und Abwassernetz.

Um unseren Ansiedlern eine optimale Anbindung und Erschließung zu ermöglichen, investieren wir permanent in den weiteren Ausbau unserer Infrastruktur.

Sollten während Ihrer Nutzung unserer umfangreichen Infrastruktur Störungen oder Behinderungen auftreten, sind wir standortübergreifend 24 Stunden unter der u.g. Telefonnummer für Sie erreichbar.

Servicenummer zentrales Störungsmanagement Infrastruktur:
Tel: 0800 / 7240 320 (24h)

Zwei Hafenbecken und sechs Kaianlangen mit elf Umschlagszonen stehen für Ihren Schiffsumschlag im bayernhafen Aschaffenburg zur Verfügung.

Der bayernhafen Aschaffenburg unterhält für seine Ansiedler und Kunden eine leistungsfähige öffentliche Eisenbahninfrastruktur mit Hafenbahnhof, Stellwerk und insgesamt 24 Kilometern Gleislänge. Ein trimodales KV-Terminal ergänzt die Infrastruktur.

Auf unseren großzügigen Gleisanlagen im Kranbereich und im Hafenbahnhof ist das Rangieren und Zusammenstellen sowie das Be- und Entladen von Ganzzügen problemlos möglich. In unserem Hafenbahnhof können Ganzzüge mit bis zu 700 Metern Länge ein- und ausfahren.

Knapp 90 % aller Grundstücke des bayernhafen sowie vier von sechs Kaianlagen verfügen über eine Schienenanbindung der Hafenbahn.

Der bayernhafen Aschaffenburg ist an das transeuropäische Schienennetz über den Hauptbahnhof Aschaffenburg angeschlossen.

Zu unseren Serviceeinrichtungen gehören Werkstätten, die wir an Zugangsberechtigte nach vorheriger Terminierung vermieten.

Für die Nutzung der Serviceeinrichtungen der Eisenbahninfrastruktur ist im Vorfeld ein Infrastrukturnutzungsvertrag abzuschließen.

Ansprechpartner

Theo Franz
Theo Franz
Geschäftsbereichsleitung Produktion