9. September 2019 | Bamberg

Bamberg unter den Top 5 der europäischen Flusskreuzfahrt-Ziele

2018 legten im Bamberger Hafen 764 Kreuzfahrtschiffe mit einer Kapazität von rund 124.000 Passagieren an.

Die UNESCO-Welterbestadt Bamberg wurde mit einem Cruise Critic® „Cruisers’ Choice Destination Award 2019“ ausgezeichnet. Zusammen mit Avignon, Wien, Köln und Würzburg zählt Bamberg zu den Top 5 der europäischen Flusskreuzfahrt-Ziele. Die jährlich vergebenen Auszeichnungen basieren auf den Bewertungen der Nutzerinnen und Nutzer, die auf dem Kreuzfahrtportal Cruise Critic® im vergangenen Jahr veröffentlicht wurden.

Cruise Critic® ist eine weltweit führende Reise-Seite und Online-Community für Kreuzfahrten. Das englischsprachige Online-Portal unterstützt Reisende mit mehr als 350.000 Kreuzfahrtbewertungen und Informationen über ca. 700 Kreuzfahrtschiffe und mehr als 500 Kreuzfahrthäfen weltweit bei der Planung ihrer Kreuzfahrt. Die Webseite wird von der Firma The Independent Traveler, Inc. betrieben, eines Tochterunternehmens der TripAdvisor, Inc. Mehr zu den Cruise Critic® „Cruisers’ Choice Destination Awards 2019“ unter: https://www.cruisecritic.co.uk/memberreviews/destination-awards/ (Seite nur auf englisch verfügbar.)

Michaela Wöhrl, Niederlassungsleiterin des bayernhafen Bamberg, freut sich über die Auszeichnung für Bamberg: „Der erste Eindruck von Bamberg für die Besucherinnen und Besucher aus aller Welt ist das Anlegen im bayernhafen Bamberg. Von dort aus erkunden sie die Welterbestadt und Sehenswürdigkeiten im Bamberger Land. Als bayernhafen tragen wir dazu bei, dass die Flusskreuzfahrtgäste ihren Aufenthalt im schönen Bamberg rundum genießen können.“

Auch für die Balance der Interessen zwischen Touristengruppen und der Bevölkerung setzt sich bayernhafen aktiv ein. So ermöglichten die „Tage des offenen Kreuzfahrtschiffs“ Ende 2016, zu denen bayernhafen, die Stadt Bamberg und die Reederei Avalon Waterways eingeladen hatten, einen besonderen Perspektivenwechsel. Mehr als 2.500 Interessierte besichtigten das Flusskreuzfahrtschiff am Anleger im bayernhafen Bamberg und gewannen so interessante Einblicke in dieses für Bamberg wichtige Tourismussegment. Im Gegenzug hörten die Veranstalter, was den Bürgerinnen und Bürgern wichtig ist. Ein Dialog, der das gegenseitige Verständnis stärkte und neue Ideen für einen verträglichen Flusskreuzfahrttourismus eröffnete. So entwickelte die Stadt Bamberg zusammen mit den Verantwortlichen der „weißen Flotte“ Lösungen, wie die Interessen der Flusskreuzfahrttouristen auf der einen und der Bürgerinnen und Bürger auf der anderen Seite noch besser unter einen Hut zu bringen sind. Dazu gehören u.a. kleinere Gruppen, verschiedene Routen, die Nutzung lokaler Produkte auf den Schiffen und manches mehr.

Mit Anlegestellen für Fahrgastkabinenschiffe in Bamberg, Roth, Regensburg, Passau und der Anfang des Jahres in Aschaffenburg dazugekommenen bietet bayernhafen der Flusskreuzfahrt-Branche fünf Standorte in Bayern aus einer Hand an.