27. März 2020 | bayernhafen

Corona-Informationsplattform für Verkehrsbranche

Screenshot Beitrag

Die Ausbreitung des Corona-Virus führt auch bei der Hafen-, Logistik- und Verkehrsbranche in Bayern zu zahlreichen Fragen und wirtschaftlichen Folgen. Mit einer eigenen Internetseite bündelt das Bayerische Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr nun gezielt Informationen rund um die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den Straßen-, öffentlichen Personennah- und Fernverkehr sowie den Luft- und Güterverkehr.

Auf der „Verkehrsplattform Corona“ stellt die Staatsregierung aktuelle Informationen bereit, nimmt Fragen auf, beantwortet sie und stellt sie zusammen mit Informationen anderer Akteure allen Nutzern der Plattform zur Verfügung. So sollen die Nutzer Antworten erhalten auf Fragen wie „Welche Schutzmaßnahmen für Fahrerinnen und Fahrer werden empfohlen?“ oder „Wie gestaltet sich die finanzielle Unterstützung?“.

Außerdem will Verkehrsministerin Schreyer mit der Plattform ein Netzwerk schaffen, über das sich die Vertreterinnen und Vertreter der Verkehrsbranche austauschen und beispielsweise freie Kapazitäten bei Fahrern vermitteln können.

Die „Verkehrsplattform Corona“ erreichen Sie unter https://www.verkehr-corona.bayern.de

Hinweis: Die Plattform ist nur für Vertreter der Verkehrsbranche zugänglich. Für die Benutzung sind Zugangsdaten erforderlich. Wenn Sie Interesse an der Nutzung der Verkehrsplattform haben, wenden Sie sich bitte an das Verkehrsministerium.

Die vollständige Pressemitteilung des Bayerischen Staatsministeriums für Wohnen, Bau und Verkehr finden Sie unter: www.stmb.bayern.de