kurs 11 2022 | KurzGemeldet

Bosch-Logistikzentrum eröffnet

Bosch Bamberg eröffnet neues Logistikzentrum im bayernhafen Bamberg (Foto:Bosch)

Mit dem im Juni in Betrieb genommenen integrierten Logistikzentrum auf dem Gelände des bayernhafen Bamberg hat der Automobilzulieferer Bosch mehr Platz, um seine Lieferketten vom Standort Bamberg aus zu optimieren. Dafür stehen 10.000 Quadratmeter Hallenfläche sowie Büro- und Sozialflächen zur Verfügung. Errichtet wurde das neue Logistikzentrum in einer Bauzeit von elf Monaten durch die Herbst Logistik GmbH, die auch ihren eigenen Stammsitz im Hafen hat, und langfristig an Bosch vermietet. Zur Ausstattung gehört auch ein hochmodernes Palettenregallager mit 9.000 Stellplätzen.

Ab 2024 will Bosch mit der Serienfertigung stationärer Brennstoffzellen starten. Das Herzstück, die sogenannten Stacks, werden im Bamberger Werk gefertigt. Die dazugehörige Transportlogistik für die großen und schweren Produkte erfolgt über den Bamberger Hafen, um vom Lieferanten bis zum Kunden sowie auch innerhalb des internationalen Bosch-Fertigungsverbunds optimal angebunden zu sein.

Die Basis für den Neubau legte bayernhafen durch eine mehrstufige Flächen-Konversion. Dabei wurden insgesamt drei Areale zu einer Grundstücksfläche von 2,7 Hektar zusammengelegt. Fürs Klima ist das Projekt auch gut. Denn indem es den Platz für die Stacks-Produktion schafft, treibt es die Energiewende entscheidend voran. Und ist damit eines von zahlreichen Beispielen dafür, was die Binnenhäfen in diesem Bereich in vielfältigster Form leisten.