kurs 11 2022 | MenschenImHafen

Infrastruktur-Instandsetzung

Ohne sie geht es nicht. Und was im Grunde für alle Mitarbeiter im Hafen gilt, trifft vielleicht noch ein kleines bisschen mehr auf die zu, die dafür sorgen, dass alles so funktioniert, wie es soll. Oder sich schnell darum kümmern, wenn etwas nicht mehr funktioniert: die
Infrastruktur-Instandsetzer. Denn was wäre ein Binnenhafen ohne seine Infrastruktur, ohne die Kaimauern, Gleise und Straßen, die RoRo-, RoLa- und Schwergutanlagen, die KV-Terminals, Hafengebäude und Umschlaggeräte?

Diejenigen, die diese Infrastruktur kontinuierlich instand und am Laufen halten, bringen oft ganz verschiedene berufliche Hintergründe mit ein. Sie sind Tief- oder Gleisbauer, Schlosser, Baggerfahrer, Baugeräte- oder Triebfahrzeugführer, Asphalt- oder Rohrleitungsbauer, Elektriker oder Industriemechaniker.

Und genauso vielfältig wie ihre berufliche Herkunft sind auch ihre Aufgaben im Hafen. So führen sie Bau-, Umbau-, Unterhalts- und Sicherungsarbeiten an Infrastruktureinrichtungen ebenso durch wie Wartungs- und Reparaturarbeiten an den verschiedensten Anlagen, Maschinen und Fahrzeugen. Auch um die Verkehrssicherheit, die Landschafts- und Grünpflege oder die Kontrolle von Bauausführungen externer Partner kümmern sie sich.

Ein paar Dinge haben sie aber doch gemein. Sie sind zupackend, flexibel und bereit, Neues dazu zu lernen. Ohne das geht es nicht. Denn die Aufgaben in einem Binnenhafen sind nicht nur extrem vielseitig, sie unterliegen auch einem stetigen Wandel.