31. Januar 2021 | Bamberg

Schwergewicht im bayernhafen Bamberg

Umschlag eines übergroßen Stahlbauteil für Windkraftanlage

Bamberg, Januar 2021 – Ein übergroßes Stahlbauteil für eine Windkraftanlage machte eine Reise durch Oberfranken. Ziel war letztendlich der Ort Tanna-Schilbach in Thüringen, wo der Koloss in einem Windpark eingebaut wird.

Doch alles begann mit der Ankunft per Binnenschiff im bayernhafen Bamberg. Dort wurde der 40 Meter lange Stahlturm, welcher einen Durchmesser von 5 Metern hat und 88 Tonnen wiegt, mit zwei Spezialkranen an Land gebracht. Tag drauf erfolgte die Verladung auf einen Spezial-Lkw, welcher auf die letzte Etappe über die Straße ging.

Die gesamte Reisezeit betrug vier Tage für eine Strecke von 160 Kilometern. Dies erfordert bei manchen Passagen Fingerspitzengefühl, auch wenn dem nächtlichen Transport kaum Hindernisse im Weg stehen.