16. Juli 2019 | Regensburg

Tosca im Hafen – ein grandioses Erlebnis

Spektakuläre Tosca-Oper des Theater Regensburg im bayernhafen – mit magischen Videobildern am Stadtlagerhaus.

Eine spektakuläre Inszenierung von Puccinis Opernthriller „Tosca“ zeigte das Theater Regensburg am Samstagabend im bayernhafen Regensburg. 2.600 Besucherinnen und Besucher waren zur Open-Air-Aufführung in den Westhafen gekommen, rechtzeitig zum Beginn hatte es aufgehört zu regnen.

Auf der Seite des historischen Stadtlagerhauses war die Bühne mit den Darstellern, dem Orchester und dem Chor, gegenüber am Nordkai die Zuschauer. Magisch waren die auf die Fassade des Stadtlagerhauses projizierten Videobilder – von den Schauplätzen der Oper in Rom wie der Engelsburg, von den Armen einer Riesenkrake oder von den Akteuren wie dem skrupellosen Polizeichef Scarpia, der Sängerin Floria Tosca und ihrem Geliebtem Cavaradossi.

Nach dem großen Erfolg der Wagner-Oper „Der fliegende Holländer“ im Sommer 2017 war das Theater Regensburg erneut für eine Aufführung in den bayernhafen Regensburg gekommen, auch dieses Mal ein grandioses Erlebnis für die Zuschauer. Gerne unterstützten bayernhafen und die am Westhafen angesiedelten Firmen dieses besondere Event.

Fotos: bayernhafen/Ingo Maschauer

 

Weitere Infos und Bilder finden Sie auf der Seite des Stadttheaters Regensburg:

https://www.theater-regensburg.de/spielplan/details/tosca-im-hafen/