TRANSTHERMOS GmbH

TRANSTHERMOS GmbH

Rheinstraße 9
96052 Bamberg

Telefon:
Fax:
0951 96560-43
E-Mail:

Ansprechpartner:
Anne-Kathrin Löhle

Bereiche:

  • Spedition

Firmenprofil

Am 17.01.1950 erfolgte die Gründung der TRANSTHERMOS GmbH und bildet ein Unternehmen der MUK-Gruppe. Heute bietet Transthermos ihren Kunden ein flächendeckendes Tiefkühldistributionsnetz erster Güte. Die Erfahrung und Kompetenz der Mitarbeiter sowie der Einsatz modernster Informationstechnologien machen TRANSTHERMOS zum Marktführer im Bereich der Tiefkühllogistik in Deutschland. Dazu tragen über 500 Mitarbeiter in 16 Niederlassungen bei.

Der Standort Bamberg verfügt über 7.600 Palettenstellplätze, 1.038m² Umschlagfläche, einer Lagertemperatur bis -25 Grad sowie 825 m² Lkw-Werkstatt mit angeschlossener Waschanlage.

Leistungen:

im Bereich Tiefkühllogistik:
– Beratung: logistikspezifische Beratung und Implementierung von individuellen Lösungen mit und für den Kunden, Erarbeiten von Logistikkennzahlen für die Steuerung und Überwachung der Strukturdaten und Logistikkosten
– Extras: Kundenindividuelle Leistungen wie Zollabfertigung, Umpackaktionen, Containertrucking, Warenprüfung, DIN EN ISO 9001:2000, Tracking & Tracking
– Fullservice: logistische Gesamtlösungen nach kunden- und marktspezifischen Vorgaben
– Internationalität: europaweite Straßentransporte im temperaturgeführten Bereich mit erfahrenen Kooperationspartnern
– Lückenlose Distribution: flächendeckende, europaweite Distribution von Tiefkühlprodukten und Speiseeis unter Einhaltung der Temperaturkette (HACCP)
– Sicherheit: mit mordernster EDV gesteuerte Führung und Verwaltung von Beständen, Warenüberwachung nach MHD, Chargen und FIFO, EDI-Schnittstellen zum Kunden
– Synergien: produktgerechte Lagerhaltung und Umschlag in eigenen, tiefkühlspezifisch ausgerüsteten Standorten der MUK-Gruppe

im Bereich EDV-Service:
– maßgeschneiderte IT-Lösungen für Transport und Distribution
– EDV gesteuerte Führung und Verwaltung von Warenbeständen
– Überwachung der MHD, Chargen und FIFO-Prozesse
– Schaffung folgender EAN-Voraussetzungen: Codierung von Lokationen durch die internationale Lokationsnummer (ILN), Codierung von Artikeln durch die internationale Artikelnummer (EAN), Codierung von Versandeinheiten durch die Nummer der Versandeinheit (NVE), elektronische Datenaustausch mittels EANCOM-Nachrichten