kurs 07 2021 | SynErgie

Direkter Draht zwischen EVUs und Hafenbahnhöfen

Foto von Christina Morillo von Pexels

Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVUs) und Hafen­bahnhöfe kommunizieren in Zukunft noch einfacher miteinander. So hat der Verband Deutscher Verkehrs­­unternehmen VDV eine neue
IT-Schnittstelle entwickelt, um den Daten­aus­tausch zwischen Güterbahnen und den Eisenbahnen öffentlicher Häfen bei Vor­meldungen von Zügen und Rangier­fahrten in/aus See- und Binnen­häfen zu vereinfachen. Der Name der Schnittstelle ist EIS. Die neue EIS verfolgt das Ziel, das Kapazitäts­management durch die standardisierte Bereit­stellung von operativen Betriebsdaten durch die Eisenbahn­verkehrs­unternehmen (EVU) zu optimieren. Mit EIS soll vermieden werden, dass EVUs für jeden Hafen eine unterschiedliche Schnitt­stellen­definition bedienen müssen. Initiiert wurde EIS von Harald Kreft, Geschäftsleiter der Hamburger Hafen­bahn, bayernhafen unterstützte die Entwicklung der neuen IT-Schnittstelle in der VDV-Arbeitsgruppe.