28. Juli 2022 | bayernhafen

Engagement für die Region: bayernhafen fördert Sozialprojekte für Kinder und Jugendliche mit 15.000 Euro

Spendenwettbewerb ‚bayernhafen rückenwind‘ 2021/22 - hier sind die Siegerprojekte

bayernhafen stellt die Siegerprojekte des diesjährigen Spendenwettbewerbs „rückenwind“ vor. Jeweils 1.500 Euro gehen an zehn soziale Projekte zugunsten von Kindern und Jugendlichen. Mit dem Fördergeld werden zum Beispiel die Einrichtung eines „Grünen Klassenzimmers“ in einer Grundschule, inklusive Reitkurse oder die Anschaffung von programmierbaren Lernrobotern ermöglicht.

Bereits zum dritten Mal suchte bayernhafen bei dem Spendenwettbewerb „rückenwind“ soziale Initiativen und Projekte zugunsten von Kindern und Jugendlichen in den Regionen rund um die bayernhafen-Standorte Aschaffenburg, Bamberg, Nürnberg, Roth, Regensburg und Passau. Rund 50 Vereine, Organisationen, Einrichtungen und Initiativen folgten dem Aufruf und bewarben sich mit ihren Vorhaben um eine Förderung in Höhe von jeweils 1.500 Euro. Eine Jury wählte aus allen Einsendungen zehn Siegerprojekte aus, an die insgesamt 15.000 Euro vergeben wurden.

Die bayernhafen-Standorte sind der Heimathafen für ihre Region. Sie stehen für eine zuverlässige Versorgung und einen umweltfreundlicheren Güterverkehr per Schiff und Bahn. Sie leisten damit einen wesentlichen Beitrag zur wirtschaftlichen und nachhaltigen Entwicklung. Mit dem Spendenwettbewerb würdigt und unterstützt bayernhafen soziales Engagement in der Region.

„Diese großartigen Projekte und Aktionen bieten Kindern und Jugendlichen einen sicheren Hafen für frohes Miteinander, neue Erfahrungen und eine gute Entwicklung. Dies unterstützen wir gerne mit finanziellem Rückenwind“, sagt Geschäftsführer Joachim Zimmermann.

Das sind die Siegerprojekte 2021/22:

Aschaffenburg

Kinderhort Mittagsinsel Go-Mit e.V., Großostheim – Umgestaltung des Außengeländes
Der Kinderhort Mittagsinsel gestaltet mit der Fördersumme das Außengelände um. Die Kinder wünschen sich ein Fangnetz hinter dem Fußballtor, einen Skater- bzw. Rollerpark zum Auf- und Abbauen, Scooter Roller und eine Kletterstation.

Schiller-Grundschule (VS) – Einrichten eines „Grünen Klassenzimmers“
Im Schulgarten der Schiller-Grundschule soll ein grünes Klassenzimmer eingerichtet werden. Um den Schulgarten ganzjährig nutzen zu können, sollen neben dem Gemüse- und Obstgarten und den Spiel- und Begegnungsflächen noch wetterfeste Gruppensitzbänke und Tische angeschafft werden.

Bamberg

Hospizverein Bamberg e.V. – „Trauer-Frei-Zeit“ für Kinder und Jugendliche
20 Kinder und Jugendliche sollen vier Tage zu dem Thema „Blickwinkel in der Trauer“ eingeladen werden für gemeinsames Lachen, Weinen, Spielen, Spüren, Erfahren, Spaß haben und Gespräche führen. Zusätzlich wird auch handwerklich und kreativ gearbeitet und den Kindern und Jugendlichen so die Möglichkeit gegeben, ihrer Trauer auszudrücken, um leben zu können. Das Fördergeld soll für die benötigten Materialien, die Unterkunft und die Verpflegung verwendet werden.

Don Bosco Jugendwerk Bamberg – Zahltag: Unterstützung von jungen Menschen
Das Projekt „Zahltag“ richtet sich an junge Menschen ab 16 Jahren, welche oftmals ohne Schulabschluss, Ausbildung, Job und festen Wohnsitz sind. Die Jugendlichen werden bei Behörden bzw. Ämteranliegen und Bewerbungsanschreiben unterstützt und erhalten zusätzlich eine warme Mahlzeit, Arbeit und Taschengeld, um sich neu im Leben zu orientieren.

Nürnberg und Roth

Don Bosco Jugendwerk Nürnberg – Freizeit am Meer
Die Wohngruppe MOGLI im Don Bosco Jugendwerk Nürnberg gibt jungen Menschen einen Platz, die bereits Maßnahmen wie Wohngruppen oder Pflegefamilien abbrechen mussten und von den üblichen Maßnahmen der Jugendhilfe nicht mehr erreicht werden. Die Gruppe möchte mit dem Fördergeld Zeit in Norddeutschland am Meer verbringen und dort unter anderem eine Bootsfahrt, eine Wanderung in der Natur, eines Meeresreinigungstour, Radtouren aber auch Stadtbesichtigungen und Museumsbesuche machen. Durch die eigenständige Planung durch die Jugendlichen werden ihre Sozialkompetenz, Teamfähigkeit und organisatorische Fähigkeiten gefördert.

Kinderpalliativteam Nordbayern an der Kinder- und Jugendklinik Erlangen – „WegPerlen“ als Begleiter
Das Kinderpalliativteam an der Kinder- und Jugendklinik Erlangen versorgt schwerkranke Kinder und Jugendliche. Mit den „WegPerlen“, welche aus echtem Naturstein sind, sollen auch die Familienmitglieder unterstützt werden. Diese „WegPerlen“ werden am Anfang der Begleitung mit den Familienmitgliedern geknüpft und können ihnen viele Ressourcen aufzeigen, die im Verlauf der Erkrankung und des Versterbens des eigenen Kindes immer wieder verloren scheinen.

Regensburg

Johanniter-Kinderkrippe „Bergzwergerl“, Deuerling – Anschaffung eines Wasserspieltischs
Die Kinderkrippe „Bergzwergerl“ ist eine zwei-gruppige Einrichtung mit 24 Krippenkindern. Um das Element Wasser besser kennenzulernen, soll ein Wasserspieltisch angeschafft werden, mit dem die Kinder zu jeder Jahreszeit experimentieren und spielen können.

vkm Regensburg – Verein für körper- und mehrfachbehinderte Menschen e.V. – inklusive Reitkurse für Kinder und Jugendliche
Der Zweck des vkm Regensburg ist die ideelle, finanzielle und praktische Förderung und Unterstützung von Menschen, die direkt oder indirekt von einer Behinderung betroffen sind. Ein Schwerpunkt der Arbeit des Vereins, ist seit mehr als 30 Jahren das Therapeutische Reiten. Tiere motivieren, faszinieren, wecken Lebensmut und stärken das Sozialverhalten. Von dem Fördergeld sollen nun wieder inklusive Reitkurse für Kinder und Jugendliche angeboten werden.

Passau

Grundschule Hofkirchen – Projektwoche „Am Fluss“
Die Grundschule Hofkirchen ist eine Schule am Donauufer und plant eine Projektwoche mit vier verschiedenen Workshops am Fluss. Neben dem kreativen Teil, bei dem Naturmandalas aus Donaukiesel und Schwemmholz in Bilderrahmen aus Stöckchen von Donauweiden gebastelt werden sollen, wird es auch einen Spaziergang am Fluss geben, bei dem Müll aufgesammelt wird. Zusätzlich sollen auch die Natur und die Lebewesen genauer unter die Lupe genommen und der Flusslauf der Donau von der Quelle bis zur Mündung näher betrachtet werden.

wissenswerkstatt Passau e.V. – Anschaffung mehrerer Roboter von „Robo Wunderkind“
Die Einrichtung möchte Kinder im Grundschulalter für Technik begeistern und Robotik-Kurse anbieten. Das Fördergeld soll für die Anschaffung mehrerer Roboter von „Robo Wunderkind“ verwendet werden.